Anerkennung Völkermord Herero

Es ist gut, dass Bundestagspräsident Norbert Lammert, die Anerkennung des Völkermordes an den Herero und Nama hartnäckig einfordert. Vielleicht sollte Bremen entsprechend des Bürgerschaftsbeschluss eine Bundesratsinitiative starten. Dieser Beschluss entstand auf meine Initiative. Da würden sich auch andere Bundesländer finden, die dies unterstützten.
https://www.bremische-buergerschaft.de/…/2015-12-17_Drs-19-…

Veröffentlicht unter Bürgerschaftswahl | Hinterlasse einen Kommentar

8 Jahre Elefantenverein

Heute, am 28. Mai ist nicht nur Weltkinderspieltag, sondern es gibt unseren gemeinnützigen Verein “DerElefant! e. V.”seit 8 Jahren (vgl. www.der-elefant-bremen.de.). Vieles wurde erreicht. Der Elefant steht unter Denkmalschutz, hat Strom und Beleuchtung. Das Innere wird regelmäßig für kulturelle Veranstaltungen aller Art genutzt und von Touristenführungen besucht. Wissenswertes über die Bremer Kolonialgeschichte wird an Schulen und interessierte Gruppen vermittelt. Auch dafür ist der Verein inzwischen über die Grenzen Bremens hinweg bekannt. Zur Zeit steht eine große Instandsetzung an, denn das AntiKolonialDenkMal ist in die Jahre gekommen. Wenn alles klappt, können wir im Herbst wieder loslegen. Ich bin zusammen mit Gudrun Eickelberg einer der beiden Vorsitzenden.

Veröffentlicht unter Aktiv, Elefant | Hinterlasse einen Kommentar

Weltkinderspieltag

Heute ist Weltkinderspieltag: Ich bin für mehr Spielflächen und die Rückeroberung von Räumen für die “bespielbare Stadt”… Durch temporäre Spielstraßen und was sonst noch alles…

Veröffentlicht unter Beiräte, Bündnis 90/Die Grünen, Bürgerbeteiligung, Kinderrechte, Landesverband, Verkehr | Hinterlasse einen Kommentar

Rückeroberung und gute Ideen

Coole Aktion unseres Grünen Kreisverbandes Nordost: Die temporäre Rückeroberung des für FußgängerInnen ausgeschilderten Benqueplatzes, der fast permanent von Autos beparkt wird. Gute Ideen wurden für den Platz gesucht. Ein Büchertisch, Informationen und diverse Kinderspiele kamen bei den Besuchern gut an. Die Bio-Äpfel aus dem Alten Land haben richtig lecker geschmeckt. Nach einer guten halben Stunde musste ich dann leider weiter.

Veröffentlicht unter Beiräte, Bündnis 90/Die Grünen, Landesverband, Stadtplanung, Verkehr | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Fahrradmodellquartier für Bremen

Es steht in der Koalitionsvereinbarung. Die Grünen haben ein Positionspapier gemacht und wollen gemeinsam einen entsprechenden Bürgerschaftsantrag einbringen. Fahrradmodellquartier ist ein neues innovatives Instrument der Radverkehrsförderung, das gut zu Bremen passt. In der Neustadt sind die Vorbereitungen für ein tolles Projekt schon weit gediehen.

Veröffentlicht unter Bürgerschaftswahl | Hinterlasse einen Kommentar

Heikel: Umweltfreundliche dienstliche Mobilität von SpitzenpolitikerInnen

Wie umweltfreundlich bewegen sich Spitzenpolitiker in ihrer dienstlichen Mobilität? Unser Bürgermeister Carten Sieling ist im Ranking der Deutschen Umwelthilfe unter den Ministerpräsidenten auf Platz 1. Besonders gut schneidet im Ranking der grüne Hamburger Justizsenator Til Till Steffen ab. Das kommt nicht unerwartet: Grüne Spitzenpolitiker bewegen sich deutlich umweltfreundlicher als ihre Kollegen. Besonders flopt Horst Seehofer. Der hat sich sogar eine Klage der Umwelthilfe eingefangen. Platz 0 oder meinetwegen 1 mit * gebührt eigentlich der Bremer Sozial- und Sportsenatorin Anja Stahmann. Die benutzt keinen Dienstwagen sondern stattdessen Carsharing und Taxi sowie noch lieber Rad, Straßenbahn oder geht zu Fuß.

Veröffentlicht unter Klimapolitik, Verkehr | Hinterlasse einen Kommentar

Argusauge in der Bürgerschaft

Hihi, wer glaubt, dass in der Bürgerschaft oben auf der Präsidiumsbühne eher gedöst wird, der täuscht sich gewaltig. Bürgerschaftsvizepräsident Frank Imhoff schickte mir in dieser Woche von dort eine SMS:” Der Knopf unterhalb Deiner Fliege ist offen.” Argusauge sei wachsam. Service pur:-)

Veröffentlicht unter Aktiv | Hinterlasse einen Kommentar

Baumschutz gestärkt

Nicht nur, dass wir durch eine Mittelerhöhung alle gefällten Bäume nachpflanzen. Der Baumschutz der bestehenden Bäume wird entscheidend gestärkt:

Pressemitteilung | | 14.04.2016

Grüne: Baumschutz bei Bauarbeiten verstärken

Bremen verstärkt den Baumschutz bei Bauarbeiten im Straßenbereich. Der Grund: Bei den bislang marginalen Kontrollen der Baustellen wurden bei gut der Hälfte Verstöße gegen die Auflagen zum Baumschutz festgestellt. Die Folge: Durch die Erdarbeiten oder auch parkende Baufahrzeuge und gelagertes Material können die Bäume beschädigt werden und vorzeitig absterben. Um Bäume besser zu schützen, wollen die Behörden u.a. die Kontrollen der Baustellen erhöhen und die Hinzuziehung von Baumsachverständigen häufiger anordnen. Außerdem sollen Baufirmen regelmäßige Informationen für einen wirksamen Baumschutz erhalten. Das geht aus einem Bericht für die heutige Umweltdeputation hervor, den die Grünen-Fraktion angefordert hat.  Der klima- und verkehrspolitische Sprecher Ralph Saxe bewertet den künftig strenger gehandhabten Baumschutz als richtigen Schritt: „Die rege Bautätigkeit in Bremen erfordert konsequenten Baumschutz. Der laxe Umgang mit Bäumen auf Baustellen muss ein Ende haben. Bäume haben einen hohen Stellenwert: Sie produzieren Sauerstoff, reinigen die Luft und verringern den Treibhauseffekt. Ein älterer Baum leistet in dieser Hinsicht mehr als ein nachgepflanzter Jungbaum. Umso wichtiger ist es, den Baumbestand zu schützen. Wenn Bäume vorzeitig ersetzt werden müssen, entsteht für die Stadt und damit die SteuerzahlerInnen auch ein erheblicher finanzieller Schaden. Das ist nicht hinnehmbar. Nicht zuletzt prägen Bäume das Stadtbild und tragen zur hohen Lebensqualität in Bremen bei. Zusammen mit der Erhöhung der finanziellen Mittel für Nachpflanzungen durch den Umweltbetrieb Bremen werden diese Maßnahmen die Qualität des öffentlichen Grüns in Bremen verbessern.“

Veröffentlicht unter Klimapolitik, Stadtplanung | Hinterlasse einen Kommentar

Temporäre Spielstraßen

Heute wird die Saison für die temporären Spielstraßen in der Schumannstrasse eröffnet. Ein Baustein auf dem langsamen Weg zur bespielbaren Stadt. Auch die Erwachsenen sitzen an Tischen auf der Straße und quatschen. Ein vorbildhaftes Projekt!

Veröffentlicht unter Stadtplanung, Verkehr | Hinterlasse einen Kommentar

Schlussfolgerung Landtagswahlen

Jürgen Trittin im Welt-Interview: “Von den Grünen-Wählern ist quasi niemand zur AfD abgewandert – und da gibt es auch nichts für uns zu holen. Wir sind die Anti-AfD.” Sehr richtig!

Veröffentlicht unter Bündnis 90/Die Grünen, Landesverband | Hinterlasse einen Kommentar