Hochstrasse bis 2021 abreißen

Pressemitteilung | | 03.12.2015

Grünen-Fraktion: Hochstraße bis 2021 abreißen

Die Hochstraße in der Bremer City ist für die Entwicklung der Bahnhofsvorstadt ein großes Hindernis. Das hat mittlerweile selbst die CDU erkannt. Die Grünen-Fraktion drängt nun auf einen möglichst raschen Abriss. Zugleich sprechen sich die Grünen dafür aus, ein Gesamtkonzept für die künftige Verkehrsführung im Innenstadtbereich zu erstellen. Das mittelfristige Ziel ist dabei, einen Ring um den Innenstadtkern zu legen – samt angemessenen Parkplatzangeboten.

Dazu erklärt der verkehrspolitische Sprecher Ralph Saxe: „Autos gehören an den Rand der Innenstadt und nicht direkt in die City. Mit den Parkhäusern in der City verschenken wir derzeit Flächen, die wir anders nutzen könnten. Der Handel würde von einer weitgehend autoarmen City profitieren. Große Fußgängerzonen und Rundläufe  erfüllen veränderte Verbraucher-Erwartungen ans Shoppen, wenn der gewonnene Platz ansprechend gestaltet und mit Leben gefüllt wird. Der Autoverkehr nimmt ohnehin kontinuierlich ab. Sein Anteil in Bremen ist in den vergangenen Jahren von 41 auf 36 Prozent gesunken. Setzt sich dieser Trend fort, ist auch die Hochstraße entbehrlich. Mit der Optimierung von Verkehrswegen und technischen Innovationen sowie mehr Anreizen für den Umstieg auf umweltfreundliche Verkehrsmittel können wir diese Entwicklung vorantreiben. Die Hochstraße bis zum Jahr 2021 abzureißen, ohne die Staugefahr zu erhöhen, ist aus meiner Sicht realistisch. Um die Kosten zu schultern, kann Bremen Fördermittel aus dem Bundesprogramm ‚Neues Zusammenleben in der Stadt‘ beantragen. Es war ein Fehler, diese Schnellstraße zwischen Bahnhof und City zu setzen. Das Bahnhofsumfeld ist das Tor zu Bremen. Um diesen Bereich aufzuwerten und für Ankommende attraktiv zu machen, ist der Abriss der Hochstraße unumgänglich.“

Dieser Beitrag wurde unter Stadtplanung, Verkehr, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Hochstrasse bis 2021 abreißen

  1. W.Schubert sagt:

    Die Hochstraße hat dem Steuerzahler vor gar nicht allzu langer Zeit viel Geld gekostet, ob sie nun damals notwendig war lassen wir mal dahingestellt.
    Sie hat aber die ganzen Jahre für ihren Zweck erfüllt, ein Abriss ist das letzte was Bremen braucht!
    Autofreie Stadt funktioniert nicht, Ihr Kollege Ralf Fücks hat ähnliches mal am Weidedamm probiert, das Chaos kann sich heute jeder ansehen.
    Also erst nachdenken bevor man solche Sprüche in die Welt setzt und haben Sie schon mal über Abrisskosten nachgedacht????

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>