Nicht mehr verkaufsoffene Sonntage

30.06.2017

Es gibt schon genug verkaufsoffene Sonntage

Sonntagsöffnungen für den Einzelhandel befürworten wir Grünen weiterhin nur soweit, wie es heute erlaubt ist. Den Mittelstand und Einzelunternehmen fördern ausufernde Arbeitszeiten nicht, Arbeitnehmern schaden sie. Für kulturelle und gesellschaftlich notwendige Änderungen von Öffnungszeiten sind wir Grünen jedoch offen.

Die FDP möchte den Sonntag generell für das Einkaufen frei geben und folgt so dem Vorschlag großer Warenhausunternehmen. Diese Art der Klientelpolitik lehnen wir Grünen ab. Das Urteil BVerwG 8 CN 1.16 – vom 17. Mai 2017 sieht geltendes Recht so, dass einzelne Sonntagsöffnungen örtlich begrenzt an größere Anlässe gebunden sein sollten. „So sollten wir das auch belassen. Eine Ausweitung der Sonntagsöffnung nützt größeren Anbietern im Handel. Der mittelständische und inhabergeführte Einzelhandel profitiert davon jedoch nicht, sondern bekommt große Probleme. Der Sonntag sollte ein Tag sein, der den Familien gewidmet ist. Und das eben auch für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einzelhandel“, so Ralph Saxe, Landesvorstandssprecher der Grünen. Gewerkschaften und Kirchen lehnen den Vorstoß ebenso ab.

Die Spitzenkandidatin der Bremer Grünen für die bevorstehende Bundestagswahl, Kirsten Kappert-Gonther, ergänzt: “Eine generelle Sonntagsöffnung im Einzelhandel geht Familienund Gesundheitspolitisch in eine völlig falsche Richtung. Der Sonntag ist der Erholung und der Familie vorbehalten. Gerechtfertigt sind Ausnahmen nur, wenn sie gesellschaftlich zu einer substantiellen Verbesserung führen. Eine solche Verbesserung ist aus Grüner Sicht, dass Stadtbibliotheken Sonntags öffnen dürfen. Das wäre eine echte Verbesserung für Familien und andere, die unter der Woche keine Zeit für einen Büchereibesuch haben.”

Dieser Beitrag wurde unter Bündnis 90/Die Grünen, Landesverband, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>