Lastenfahrräder

Wenn man die Förderung des Fahrradverkehrs so richtig lächerlich machen will, dann macht man kleine Späßchen zu den Lastenfahrrädern. Was sind schon Lastenfahrrädern im Vergleich zu Gigalinern? Auch da kann man in Kopenhagen viel lernen. Über 30 Prozent der Dinge und Waren, die in Kopenhagen transportiert werden, können schon mit dem Fahrrad transportiert werden. Da wird alles Mögliche und scheinbar Unmögliche transportiert. Und das Lastenfahrrad spielt eine immer wichtiger werdende Rolle. Die kultigen Christania-Lastenfahrräder kommen aus Kopenhagen und ebenso die überaus coolen Bullitt-bikes. Bei unserem Kopenhagen-Besuch trafen wir uns auch mit Hans “Harry” Fogh von Bullitt und probierten die diversen Spielarten aus. Richtig toll war das elektrounterstützte Modell. Das war wirklich mal “Fahrspaß” pur. Ein Viertel der Familien mit zwei Kindern oder mehr in Kopenhagen haben inzwischen ein Lastenfahrrad. Tendenz stark steigend. Schnell, bequem, gesund, klimaschonend, familienfreundlich und ziemlich cool aussehend. Was will man eigentlich noch mehr!

Dieser Beitrag wurde unter Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Lastenfahrräder

  1. Mick sagt:

    Ja, leider sind Lastenräder bei uns fast nicht bekannt. Da haben uns Kopenhagen und Amsterdam um einiges voraus. Aber vielleicht wird’s ja irgendwann doch noch was mit einem umweltfreundlichen innerstädtischen Transportverkehr. Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>