Heftige Debatte um Tempo 30

Wir Grünen in Bremen und Bremerhaven wollen mehr Tempo 30, wünschen uns die Umsetzung des Beschlusses des Europäischen Parlamentes und unterstützen die Europäische Bürgerinitiative. Ausdrücklich wünschen wir uns Ausnahmen von Tempo 30 auf den Hauptrouten der Wirtschaftsverkehre und der Hauptverkehrsstraßen bei der Verkehrssicherheitsaspekte, Flüssigkeit oder Lärm berücksichtigt wird. Wir wissen, dass dies noch nicht von einer Mehrheit geteilt wird. Ein Kommentar im Weser-Kurier meinte aber, dass wir vermutlich die besseren Argumente haben. Dafür müssen wir jetzt Überzeugungsarbeit leisten bei einem sehr emotionalen Thema. Bei einem voting im Weser-Kurier fanden 24 %, dass dies eine wirksame Maßnahme ist für mehr Verkehrssicherheit und weniger Lärm. 25 % finden, dass man das für jede einzelne Straße entscheiden muss. 51% halten das für ein Desaster für Gewerbetreibende. Setzen wir dort an, wo die Menschen wohnen. Tempo 30 vor der eigenen Haustür ist vermutlich für viele sympathisch.Die vielen guten Argumente für mehr Tempo 30 wurden auf einer Veranstaltung mit den beiden Europaabgeordneten Helga Trüpel und Michael Cramer sowie dem ADFC-Geschäftsführer Klaus-Peter Land diskutiert. Auch der Kommentar zum Artikel am Samstag im Weser-Kurier konstatierte, dass vermutlich die besseren Argumente für unsere Tempo-30-Initiative sprechen. Davon müssen wir jetzt möglichst viele Menschen zu überzeugen versuchen.

Dieser Beitrag wurde unter Bundestagswahl, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>