Mobil für morgen

Mobil für morgen: Testfahrt mit einem Elektro-Smart, der mit Ökostrom fährt, auf dem Gelände der Bremer Straßenbahn. Die BSAG hat drei dieser Fahrzeuge angeschafft, um Erfahrungen zusammen. Sie sind sehr leise und die Reichweite beträgt ungefähr 200 Kilometer. Danach ein Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Wilfried Eisenberg. Die BSAG steckt schon tief in den Planungen und Visionen für die Mobilität der Zukunft: Multimodale Verknüpfungen der Straßenbahn mit Carsharing und pedelecs, die mit einer Mobilitätskarte genutzt werden können. In nicht allzu ferner Zukunft soll der gesamte Fuhrpark der BSAG einschließlich der Busse elektrisch mit Ökostrom betrieben werden. Die anderen Verkehrsarten des Umweltverbundes werden als Partner begriffen, die komfortabel und barrierefrei angebunden sein müssen. Das Liniennetz ist auch noch längst nicht zu Ende geplant.

Dieser Beitrag wurde unter Bürgerschaftswahl veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>