Carsharing one-way

Das war heute noch einmal der Presse zu entnehmen. Der umweltpolitische Nutzen von Carsharing-one-way-Angeboten ist fragwürdig. Dabei leiht man sich ein freies Auto zum Beispiel in der Innenstadt und fährt zu seinem Ziel nach Walle und läßt das Fahrzeug dort stehen. Das sind dann Zusatzangebote. Kaum jemand ersetzt deswegen sein eigenes PKW. Das ist anders bei stationären Angeboten. 11 private PKW werden zum Beispiel durch jedes Cambio-Fahrzeug ersetzt. Das entlastet den öffentlichen Raum.

Dieser Beitrag wurde unter Stadtplanung, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>